ohnekippe Aktuelles

Aktuelles

Meldungen 2021

Am 31. Mai ist Weltnichtrauchertag

Seit etwa 2 Monaten ist die neue ohnekippe-Klassenzimmershow am Start mit dem Ziel, Jugendliche vom Konsum von Tabak und anderen inhalativen Suchtmitteln abzuhalten. An den bisher 29 online Veranstaltungen haben insgesamt ca. 2500 Schüler*innen teilgenommen. Über 500 der Teilnehmer*innen haben bereits ihr Feedback abgegeben. Demnach hat die Klassenzimmershow 93,4% aller Schüler*innen super oder gut gefallen und 91,5% würden ihr die Schulnote 1 oder 2 geben. Fast 90% fanden die Inhalte interessant.  Über 82% aller Teilnehmer*innen glauben, dass die Veranstaltung sie vom Rauchen abhalten wird.

Hier ein paar Statements:

  • Es war eine coole Veranstaltung!
  • Danke!!Eine Garantie gegen Drogenkonsum!!Ich werde keine Droge anrühren!
  • Ich finde, dass es eine tolle Aktion ist. Mir hat es Spaß gemacht und ich stelle es mir in Präsenz noch toller vor. Vielen, vielen Dank an alle, die das organisiert haben!!!
  • Ich finde es super, dass Sie eine solche Mitmachshow veranstalten. Sie haben uns über alles aufgeklärt und ich bin sicher, dass Sie heute bei vielen ein NEIN erreicht haben, was das Rauchen angeht! Vielen Dank für die tolle Show und Ihr Engagement!
  • Danke! Großes Kompliment. Ist ihnen sehr gut gelungen und es hat Spaß gemacht
  • Ich bin sprachlos, wie viel neue Sachen ich kennengelernt habe. Das war eine super Veranstaltung!!!!

ohnekippe - Klassenzimmershow

„ohnekippe-Klassenzimmershow“ – Prävention, die Spaß macht!

Seit über 20 Jahren klärt die Präventionskampagne „ohnekippe“ Schülerinnen und Schüler der Rhein-Neckar-Region über die Risiken und Folgen des Rauchens auf. Diese bei Schüler*innen und Lehrer*innen gleichermaßen sehr beliebte Veranstaltung fand mit Beginn der Coronapandemie ein abruptes Ende, da keine Präsenzveranstaltungen an der Thoraxklinik mehr stattfinden durften.

Um dieses wichtige und erfolgreiche Präventionsprogramm trotz Pandemie weiter durchführen zu können, wurde es ab Sommer 2020 zunächst als Live-Stream über YouTube durchgeführt. „Das war zwar zunächst eine gute Alternative,“ berichtet Dr. Claudia Bauer-Kemeny, die die Kampagne seit Oktober 2020 leitet. „Dennoch fehlte aber die Interaktivität mit den Schüler*innen, von der die Kampagne ja eigentlich lebt.“ Außerdem wurde sehr schnell klar – ohnekippe wird es als Präsenzveranstaltung so schnell nicht wieder geben. Deshalb hat sich ohnekippe etwas völlig Neues ausgedacht – die ohnekippe-Klassenzimmershow! Ein modernes online Meetingtool macht es möglich, interaktiv mit den Schüler*innen im Klassenzimmer via Computer zu agieren und sie direkt in die Veranstaltung mit einzubinden. Im Vorfeld der Veranstaltung erhält jede Klasse ein Päckchen mit Materialien, die im Rahmen der Veranstaltung eingesetzt werden. Der erste Teil der Veranstaltung ist eine echte Mitmach-Show. Denn hier gilt es, Fragen zu beantworten, Krankheiten aus einem Buchstabenrätsel zu identifizieren, zu puzzlen, Fälschungen auf einem Bild zu finden, durch Übungen mit einem Strohhalm das Gefühl von Luftnot zu erfahren, Lüge von Wahrheit zu unterscheiden und vieles mehr. Dabei geht es nicht nur um das Zigarettenrauchen, sondern auch um den bei Jugendlichen besorgniserregend ansteigenden Konsum von E-Zigarette, Wasserpfeife und Cannabis. Mit jeder Aufgabe ergattern die Schüler*innen Punkte auf einem Spielbrett, das das Weltall abbildet. Sind alle Aufgaben gelöst, erreichen die Schüler*innen ihren Stern zur Aufnahme in das Universum der Nichtraucherklassen. Im 2. Teil der Veranstaltung wird eine Spiegelung der Lunge (Bronchoskopie) aus dem Endoskopiesaal der Thoraxklinik gezeigt und im 3. Teil schaltet sich ein/eine an den Folgen des Rauchens erkrankter/erkrankte Patient*in der Veranstaltung zu, berichtet über seine/ihre Krankheitsgeschichte und beantwortet den Schüler*innen live ihre Fragen.  Nach der Veranstaltung dürfen die Klassen ihre Urkunde für die „Nichtraucher Stars“ in Empfang nehmen. „Ohne die großzügige Unterstützung durch die Manfred Lautenschläger-Stiftung wäre es nicht möglich, die Klassenzimmershow in dieser Form durchzuführen,“ so Bauer-Kemeny. „Die Stiftung war von unserem neuen Konzept spontan begeistert und erste Erfahrungen zeigen, dass den Schüler*innen Prävention auf diese Art und Weise wirklich Spaß macht“.

Im Zuge der Digitalisierung von ohnekippe zur ohnekippe-Klassenzimmershow geht die Präventionsveranstaltung aber auch  inhaltlich neue Wege. Dass jahrelanger Konsum von Tabak krank macht, ist inzwischen hinreichend bekannt. Hingegen sind die Hintergründe und Folgen des Tabakanbaus und der -produktion vielen Jugendlichen nicht bewusst. Die ohnekippe-Klassenzimmershow widmet sich deshalb verstärkt auch Themen wie Kinderarbeit in der Tabakproduktion, Schädigung der Umwelt durch Tabakanbau und Verschmutzung der Umwelt durch Zigarettenkippen.. So erfahren die Schüler*innen viel über fremde Länder und die Menschen, die dort leben und das ursprünglich Gelernte bekommt ein Gesicht.

„Wir verfolgen schon seit vielen Jahren den innovativen, zunehmend erfolgreichen und beeindruckenden Werdegang der Kampagne „ohnekippe“. Im direkten Austausch konnte uns Frau Dr. Bauer-Kemeny sehr schnell von dem neuen, digitalen Konzept überzeugen, welches sicherlich auch über die Pandemie-Phase hinaus sehr nachgefragt sein wird“ erklärte Markus Lautenschläger, Geschäftsführer der Manfred Lautenschläger-Stiftung. „Zudem sind die neuen Inhalte, welche über die Gesundheitsrisiken hinausgehen, wie etwa die Problematik beim Anbau von Tabak,  der breiten Öffentlichkeit vermutlich noch weitgehend unbekannt. Auch diese Erweiterung der Thematik empfinden wir als sehr sinnvoll und überzeugend.“

Die Prävention stoffgebundener Sucht ist ein wichtiges Feld in der schulischen Präventionsarbeit. Sie braucht viele Ressourcen und kann nur gelingen, wenn viele Akteure gemeinsam handeln. Dank unserer Gesundheitspartner und Förderer aus unterschiedlichen Bereichen ist es möglich, unsere Präventionsarbeit kontinuierlich weiterzuentwickeln und zunehmend mehr Schüler*innen zu erreichen.

Meldungen 2020

20 Jahre ohnekippe-Präventionsprogramm der Thoraxklinik

Was im Sommer 2000 ganz vorsichtig begann, hat sich bis heute zur größten Raucherpräventionsveranstaltung entwickelt. Keine andere Klinik in Deutschland hat auch nur annähernd vergleichbar viele Schülerinnen und Schüler über die Risiken des Rauchens informiert.

Die Thoraxklinik erreicht mit dem Tabakpräventionsprogramm jährlich an die 15.000 Jugendliche. Die Veranstaltungen finden meist mittwochs und donnerstags in der Thoraxklinik statt. Es ist immer wieder beeindruckend, wie die großen Schülergruppen – oft bis zu 120 Jugendliche, begleitet von Lehrer*innen - in den Albert-Fraenkel-Hörsaal der Klinik strömen.

Mittlerweile ist das Präventionsangebot an nahezu allen weiterführenden Schulen in Heidelberg, Mannheim und dem Rhein-Neckar-Kreis fest im Lehrplan fest verankert. Es ist wohl das Programm selbst, welches durch die Mischung von Vortrag, Live-Endoskopie und Patienteninterview die Inhalte für die Schüler*innen und Lehrer*innen interessant macht und die Aufmerksamkeit sichert.

Nachdem die Termine wegen der Coronakrise bis zu den Sommerferien abgesagt werden mussten, stellte sich für die Veranstalter die Frage, wie die Jugendlichen weiter erreicht werden können. Dank der digitalen Möglichkeiten bietet die Thoraxklinik mittlerweile das Präventionsprogramm ohnekippe via Live-Stream an. Die technischen Voraussetzungen sind dafür denkbar einfach: die Schüler*innen und Lehrer*innen benötigen nur einen Internetzugang, ganz gleich mit welcher Hardware. Damit ist gesichert, dass auch die Schüler*innen während der Coronakrise über die Risiken des Rauchens informiert werden.

Kampagne-ohnekippe: Die Thoraxklinik Heidelberg ist seit 15 Jahren Kooperationspartner des AKG Bensheim

Seit dem Jahr 2005 haben etwa 3000 Schülerinnen und Schüler sowie eine große Zahl der Lehrer des AKG (Altes Kurfürstliches Gymnasium) in Bensheim an den Veranstaltungen ohnekippe teilgenommen.

Die Ergebnisse, wie Lehrer berichten, sind unübersehbar: stand Anfang 2005 noch eine große Zahl von Oberstufenschülerinnen und -schülern in den Pausen rauchend in der Nähe der Schulpforten, so ist dieses Phänomen heute weitgehend verschwunden. Die Großen sind heute nicht mehr als Raucher, sondern als Nichtraucher Vorbilder für die jüngeren Schüler.

Auch im Jahr 2020 wurde die Veranstaltung ohnekippe für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 durchgeführt. Anfang Februar besuchte Michael Ehmann, Pädagogischer Leiter der Raucherprävention an der Thoraxklinik, in Begleitung eines Patienten das AKG. Die Initiatorin dieser Kooperation war vor 15 Jahren Sigrid Nordhaus. Für ihren unermüdlichen Einsatz für die Raucherprävention wurde sie 2018 mit dem ohnekippe-Präventionspreis der Thoraxklinik Heidelberg ausgezeichnet.

Meldungen 2019

„Volle Kanne“ bei ohnekippe

Anlässlich des Weltnichtrauchertags besuchte die ZDF-Redaktion der Fernsehsendung „Volle Kanne“ unsere Veranstaltung ohnekippe in der Thoraxklinik.
Zum Beitrag

Explore Science 2019

Die naturwissenschaftlichen Erlebnistage der Klaus Tschira Stiftung finden vom 22. bis 26. Mai 2019 im Luisenpark statt.

„Das mit der Zeit ist ganz schön kompliziert…“. Wie lange dauern fünf Minuten? Wie schnell vergeht die Zeit? Wer hat sich schon mal auf eine Zeitreise begeben?

In spannenden Vorträgen, interessanten Workshops und Mitmachstationen können sich junge Menschen rund um das Thema „Zeit“ informieren. Darüber hinaus werden Kindergarten- und Schülerwettbewerbe im Rahmen der Erlebnistage präsentiert und prämiert, deren teilnehmende Teams schon im Vorfeld von Explore Science an Lösungen der Wettbewerbsaufgaben geknobelt haben.

Die Thoraxklinik beteiligt sich jedes Jahr mit einem Stand der Kampagne ohnekippe sowie Mitmachangeboten zum Thema: „Risiken des Rauchens“. Die Veranstaltung richtet sich an Kindergärten, Grundschulen, alle weiterführenden Schulen und Familien in der Rhein-Neckar-Region.
Weitere Informationenww.explore-science.info

© Klaus Tschira Stiftung gGmbH

Archiv

ohnekippe-Preis 2018

Der ohnekippe-Preis 2018 der Thoraxklinik wird an Sigrid Nordhaus verliehen

Im Alten Kurfürstlichen Gymnasium Bensheim (AKG) nahm am 6.11. Sigrid Nordhaus im Rahmen der Präventionsveranstaltung ohnekippe den ohnekippe- Preis entgegen. Mehr als 3.000 Bensheimer Schüler haben in den letzten Jahren an der Veranstaltung teilgenommen. Ab 2005 wurden im AKG die Präventionsveranstaltungen für die Schüler angeboten, die sich aus einem Vortrag über die Risiken des Rauchens, einer Bronchoskopie sowie einem Interview mit einem betroffenen Patienten zusammensetzt.

Sigrid Nordhaus, die schon 2005 den Kontakt zwischen AKG und der Thoraxklinik hergestellt hat, wurde für ihr persönliches Engagement über viele Jahre hinweg mit dem „ohnekippe“-Präventionspreis ausgezeichnet.

Der ohnekippe-Preis wurde anlässlich des 10jährigen Jubiläums der ohnekippe-Kampagne erstmals verliehen. Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, die zur Tabakprävention beitragen. Gestiftet wird der mit 1.000 Euro dotierte Preis von der Klaus Tschira Stiftung, die seit vielen Jahren die Präventionskampagne unterstützt. ohnekippe richtet sich seit mehr als 18 Jahren an Schüler der weiterführenden Schulen aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Heidelberg und Mannheim. Pro Jahr sind das alleine aus diesen Regionen annähernd 10.000 Schüler. Zahlreiche weitere kommen durch Besuche an Schulen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen hinzu.

Bild: vorne Claus-Uwe Katzenmeier, StD stellvertretender Schulleiter, Sigrid Nordhaus und Nicola Wölbern, OStDn Schulleiterin (von links); hinten Erwin Priebe, Patient und Michael Ehmann, Referent (Quelle: Thoraxklinik)

Explore Science 2018

Die naturwissenschaftlichen Erlebnistage der Klaus Tschira Stiftung im Luisenpark finden vom 13. bis 17. Juni 2018 statt. 

Was ist die Urknalltheorie? Warum dehnt sich das Universum aus? Wie entstehen Planeten? Diese und noch viele weitere spannende Fragen werden rund um das Thema „Astronomie“ beantwortet. In spannenden Vorträgen, interessanten Workshops und Mitmachstationen können sich junge Menschen über unser Sonnensystem und die Entstehung des Alls informieren. Die Veranstaltung richtet sich an Kindergärten, Grundschulen, alle weiterführenden Schulen und Familien in der Rhein-Neckar-Region.

ohnekippe ist auch wieder mit dabei und informiert mit interaktiven Mitmachspielen was das Rauchen mit dem menschlichen Körper anstellt und welche gesundheitlichen Folgen beim Menschen auftreten können.

© Klaus Tschira Stiftung gGmbH
© Klaus Tschira Stiftung gGmbH

Impressionen Explore Science 2017

Trotz Hitze und Rekordtemperaturen kamen über 45.500 Besucher zu den naturwissenschaftlichen Erlebnistagen in den Luisenpark Mannheim. Unser ohnekippe-Stand erfreute sich großer Beliebtheit.

Poster Award 2017

Poster Award der Thoraxstiftung Heidelberg an Studierende und Schüler verliehen

Am 31. Mai - dem Weltnichtrauchertag - wurde von der Thoraxstiftung Heidelberg im Rahmen einer ohnekippe-Präventionsveranstaltung erstmals der Poster Award verliehen. Aufgabenstellung an Schulen und Hochschulen der Metropolregion war, zum Thema „ohnekippe“ Grafiken, Fotografien oder digitale Arbeiten zu erstellen. Eine fachkundige Jury, welche sich aus Personen der Thoraxstiftung Heidelberg, den Unternehmen abcdruck und Pekkip Congress zusammensetzte, wählte jeweils die beste Arbeit aus.

Bei den Hochschulen ist die Gewinnerin Sara Wess, Studierende an der DHBW Mannheim. Bei den Schulen gewann eine Schülergruppe der Klasse 6e des Alten Kurfürstlichen Gymnasiums in Bensheim. Die Bekanntgabe der Erstplatzierten fand am 31. Mai im Anschluss an eine ohnekippe-Präventionsveranstaltung statt. Die Preise wurden von der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier gestiftet.

Bild: Jury und Mitglieder der Thoraxstiftung Heidelberg präsentieren die Gewinnerbilder und Urkunden

Explore Science 2017

Die naturwissenschaftlichen Erlebnistage der Klaus Tschira Stiftung im Luisenpark finden vom 21. bis 25. Juni 2017 statt.

Rund um das Thema „Abenteuer Energie“ können sich junge Menschen in spannenden Vorträgen, interessanten Workshops und Mitmachstationen informieren. Die Veranstaltung richtet sich an Kindergärten, Grundschulen, alle weiterführenden Schulen und Familien in der Rhein-Neckar-Region.

ohnekippe ist auch wieder mit dabei und informiert mit interaktiven Mitmachspielen darüber, was das Rauchen mit dem menschlichen Körper anstellt und welche gesundheitlichen Folgen beim Menschen auftreten können.

Weitere Informationen

© Klaus Tschira Stiftung gGmbH