Einrichtungen

Zweitmeinungssprechstunde Thoraxonkologie

Gehört zu Thoraxonkologie

Allgemeine Sprechstunde

Kontakt
Röntgenstraße 1
69126 Heidelberg


06221 396-1301
06221 396-1302

Wichtige Informationen

Aufgrund der hohen Expertise aller in der Thoraxklinik vertretener Disziplinen und der Vernetzung im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) können wir bei allen Krebserkrankungen des Brustraumes unkompliziert und zeitnah eine klar strukturierte Beratung und Einschätzung anbieten. Dies auch bei seltenen Entitäten wie z.B. neuroendokrinen Tumoren, Pleuramesotheliomen, Thymustumoren oder besonderen Therapiesituationen (z.B. Therapierversagen; - resistenz).

Unsere Expertise:

Zentrumsmedizin: Im Rahmen einer Spezialsprechstunde bieten wir Patienten in allen Tumorstadien die Möglichkeit, einer Mitbeurteilung („Zweitmeinung“) oder auch einer kontinuierlichen Betreuung

Unser Netzwerk umfasst die Integration von Spezialisten/Innen aus Thoraxonkologie, Thoraxchirurgie, Radioonkologie, Pathologie, Molekularpathologie (NGS-Multiplex-Analyse; Liquid Biopsy), Neuroonkologie und der translationalen molekularen Diagnostik („Heidelberger MASTER-Programm“).

Interdisziplinäres Tumorboard mit erfahrenen Experten zur Beratung der bestmöglichen Therapiestrategien in jedem Einzelfall.

Nutzung neuester Verfahren auch bei fortgeschrittener Erkrankung: Im Rahmen von Studienkonzepten können auch neue Therapiemöglichkeiten angeboten werden. Das thoraxonkologische Studienzentrum Heidelberg nimmt hier eine Spitzenposition ein.

Innovative Verfahren: Auch in fortgeschrittenen Stadien werden moderne chirurgische Verfahren (z.B. die „hypertherme Chemoperfusion“ (HITOC), Roboterchirurgie) oder strahlentherapeutische Ansätze eingesetzt. Moderne Konzepte der Systemtherapie (Immuntherapie; TKI-Therapie) werden breit eingesetzt und in Studienkonzepten weiter entwickelt.