Einrichtungen

Ambulanz für Brustkorbdeformitäten

Gehört zu Thoraxchirurgie

Spezialambulanz

Kontakt
Röntgenstraße 1
69126 Heidelberg

06221 396-1101
06221 396-1102

Termin nur nach telefonischer Vereinbarung

Öffnungszeiten
Mo 08:00 – 09:00  
Zur Webseite

Wichtige Informationen

ÜBERSICHT

Zu den Brustwanddeformitäten zählen hauptsächlich die sogenannte Trichter- (Pectus excavatum) und die Kielbrust (Pectus carinatum). Nicht jede Trichter- oder Kielbrust bewirkt zwangsläufig eine Symptomatik. Oftmals werden auch milde Formen beobachtet, die keinerlei Therapie bedürfen. Eine starke Verformung des Brustkorbes kann zu kardiopulmonalen Einschränkugen, vor allem Herzrhythmusstörungen, führen und kann eine Indikation zur Operation darstellen. Die Therapie der Wahl ist, im Falle der Trichterbrust, die Korrektur der Deformität durch Einbringen eines Metallbügels per minimalinvasiver Thoraxchirurgie. Nachdem der Bügel die Brustwand von innen circa 3 Jahre aufgewölbt hat, kann er operativ wieder entfernt werden. Die Korrektur der selteneren Kielbrust erfolgt meist durch Entfernen des überschüssigen Knorpel-/Knochenanteils.

 

IHRE VORSTELLUNG BEI UNS

Bitte denken Sie daran, folgende Unterlagen zu Ihrem Beratungstermin mitzubringen: 

  • aktuelle Schnittbildgebung des Brustkorbes (MRT, CT)
  • Herzultraschall, ggfs. Lungenfunktionsuntersuchung
  • ggfs. Kostenübernahme Ihrer Krankenkasse
  • ggfs. Allergietestung

Leitung

Portrait von Dr. med. Cosmas Wimmer
Dr. med. Cosmas Wimmer