Willkommen

Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen!

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Besucher, 
damit Sie Ihre Termine in unserer Klinik weiterhin wahrnehmen können, haben wir seit Beginn der Pandemie alle erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen eingerichtet. Eingangskontrollen, Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen sorgen dafür, dass Sie Ihre Kontroll- und Behandlungstermine sicher durchführen können. Vor dem Hintergrund der derzeitigen Pandemieentwicklung passen wir unsere Regelungen zum Betrieb unserer Klinik entsprechend an:
Ab dem 23.12.2020 gilt ein absolutes Besuchsverbot in der Klinik.

Ausnahmen hiervon sind ausschließlich als Einzelfallentscheide vorgesehen und in folgenden Fällen nach vorheriger telefonischer Abstimmung möglich:

  • für Angehörige, die einen Patienten besuchen, der im Sterben liegt.
  • für Angehörige von Palliativpatienten nach vorheriger Absprache mit dem zuständigen Arzt (1 Person pro Tag).
  • *als Begleitperson eines älteren, gebrechlichen oder dementen Patienten sowie aus dringenden medizinischen Gründen.

Ein COVID-Test ist vor Betreten der Klinik sowohl bei stationären als auch ambulanten Patienten notwendig. Ebenso wird ein Mundschutz während Ihres Aufenthaltes in der Klinik benötigt. Beim Betreten der Klinik ist die Durchführung einer Händedesinfektion notwendig. Die Seiteneingänge der Klinik sind geschlossen. Aufgrund vorgelagerter Befragungen und Temperaturmessungen kommt es zu zusätzlichen Wartezeiten. Bitte kommen Sie daher insbesondere zu Stoßzeiten pünktlich zu Ihren vereinbarten Terminen.

Der Zutritt von Besuchern/Begleitpersonen zur Klinik ist ausschließlich mit einer FFP-2 Maske und mit einem negativen COVID-Schnelltest möglich. Bitte bringen Sie bei genehmigten Besuchen oder der genehmigten Begleitung von Angehörigen eine FFP-2 Maske mit. Der COVID-Schnelltest kann hier vor Ort durchgeführt werden. 

Impfbescheinigungen für Patienten: 

Wir als Spezialklinik für Lungenerkrankungen unterstützen den Aufruf der Bundesregierung, medizinischer Fachgesellschaften sowie von Patientenorganisation zur Impfung gegen Corona sehr.  Die Reihenfolge der Impfungen wurde durch das Bundesgesundheitsministerium bereits festgelegt. Erfreulicherweise konnten bisher schon einige Menschen mit höchster Priorität geimpft werden. Menschen u.a. mit folgenden Erkrankungen haben lt. Bundesgesundheitsministerium eine erhöhte Impfpriorität: COPD, Asthma, Autoimmunerkrankungen und Rheuma – Erkrankungen, die in der Thoraxklinik behandelt werden. Auch für seltene (Lungen)Erkrankungen wird dies diskutiert. Da diese Empfehlungen sehr klar sind, das Impfstoffangebot derzeit leider noch begrenzt ist und noch politische Entscheidungen ausstehen, können wir leider derzeit keine Impfbescheinigungen ausstellen. Sobald dies möglich ist, werden wir dies gerne über unsere Homepage wieder kommunizieren.

Ihr Team der Thoraxklinik

 

Studie zu langfristigen Folgen für die Lungengesundheit nach überstandener SARS-CoV-2 Infektion

Die Thoraxklinik ist Teil des Deutschen Zentrums für Lungenforschung. Im Rahmen dieser Arbeit erforschten Wissenschaftler der Thoraxklinik nun die Langzeitfolgen einer SARS-CoV-2 Infektion für die Lungengesundheit und zeigten, dass respiratorische Symptome und Einschränkungen in der Lungenfunktion selbst bei jüngeren, überwiegend gesunden Patienten auch Monate nach überstandener Infektion noch häufig sind. Die Ergebnisse der Studie mit 246 Patienten wurden kürzlich im Fachmagazin European Respiratory Journal veröffentlicht.

Die meisten Menschen, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet werden, zeigen einen milden Krankheitsverlauf. Nur etwa einer von fünf Infizierten muss aufgrund eines schweren Krankheitsverlaufs im Krankenhaus behandelt werden. Das Wissen über die Risikofaktoren für schwere Verläufe, wie ein höheres Lebensalter und bestimmte Vorerkrankungen war bereits zu Beginn der Pandemie groß. Die langfristigen Folgen einer überstandenen Infektion sind jedoch noch immer Gegenstand der aktuellen Forschung.

Hier können Sie weitere Erläuterungen in einem Video zu den Langzeitfolgen nach einer Corona-Infektion ansehen: Video Langzeitfolgen