Alter:               [<- Zurück zu: Aktuelles ]
Annerkennungspreis für Forschung und Entwicklung für Oberarzt Matthias Villalobos
21.11.2017
Heidelberger Meilenstein - Kommunikation (HeiMeKOM) ist ein Projekt zur Verbesserung des kommunikativen Umfeldes, der Lebensqualität von Patienten und zur frühen Integration von Palliative Care. Für das HeiMeKOM-Projekt wurde Matthias Villalobos, Oberarzt der Onkologie gerade mit dem Anerkennungspreis für Forschung und Entwicklung der Krebsgesellschaft Baden-Württemberg ausgezeichnet. HeiMeKOM ist ein strukturiertes und vorausschauendes Kommunikationskonzept, mit dem Lungenkrebs-Patientinnen und -Patienten und ihre Angehörigen über den Krankheitsverlauf begleitet werden sollen.

Besonders an HeiMeKOM ist der Team-Gedanke:  Ärzte und Pflegekräfte sollen künftig wichtige Patientengespräche gemeinsam führen und werden dafür auch gemeinsam geschult. Solch interprofessionelle Handlungsansätze zur vorausschauenden Versorgungsplanung und frühen Integration von Palliative Care tragen zur Verbesserung von Lebensqualität, Entscheidungen zu Therapiemaßnahmen im Sinne der Präferenzen und Prioritäten der Betroffenen, realistischen Einschätzung der eigenen Krankheitssituation und sogar dem Überleben dieser Patientinnen und Patienten bei. Das soll Patientinnen und Patienten und ihren Angehörigen, die von Anfang an eine hohe Belastung durch körperliche Symptome, aber auch durch psychosoziale und existenzielle Sorgen haben, helfen.

Der Start ist nunmehr an der Thoraxklinik genommen: gemeinsam mit Prof. Michel Wensing und seinem Team  (Bereich für Implementierungswissenschaft im Gesundheitswesen, Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung der Universität Heidelberg) sowie Frau Prof. Jana Jünger und ihrem Team (Direktorin des Instituts f. Med. Prüfungsfragen)  wird die erste Projektphase umgesetzt. Diese wird vom Bundesgesundheitsministerium gefördert.