Weaning

Sie beobachten einen Stillstand bei der Respiratorentwöhnung oder überlegen Ihren Patienten auf außerklinische Beatmung einzustellen? Als akkreditiertes Weaningzentrum und Zentrum für außerklinische Beatmung übernehmen wir Ihren Patienten selbstverständlich gerne.
Um uns einen Überblick über die Situation Ihres Patienten verschaffen zu können, bitten wir Sie, das folgende Formular auszufüllen und an uns zu senden. Wir werden Ihre Anfrage umgehend prüfen und Ihnen schnellstmöglich eine Rückmeldung geben.

Für Fragen rund um das Weaning, die außerklinische Beatmung oder für Anfragen bezüglich Übernahme steht Ihnen unsere Hotline zur Verfügung.

Sie erreichen uns von

Montag bis Freitag jeweils von 7 – 18 Uhr
Fon: 06221 / 396 – 4444
FAX: 06221 / 396 – 4445
Mail: Thoraxklinik.Beatmung@med.uni-heidelberg.de

Wir werden zu den Hotline-Dienstzeiten immer spätestens binnen 2 Stunden auf Ihre Anfrage reagieren und Ihnen eine realistische Einschätzung des Übernahmezeitpunktes geben. Des Weiteren können Sie während etwaiger Wartezeit bis zur Patientenübernahme täglich bis spätestens 10 Uhr mit einem Anruf unseres Koordinators rechnen, der Sie über die aktuelle Situation informiert.

Übernahmeanfrage

Datum:

Patientendaten


Name, Vorname*Pflichtfeld: Geburtsdatum*Pflichtfeld:
Größe: cm Gewicht: kg geschätzt gemessen BMI:
Adresse: Abweichender BMI:
Krankenversicherung:
* Pflichtfeld 

Derzeitiger Aufenthaltsort


Krankenhaus: Telefon:
Station:

Intensiv            Intermediate Care            Allgemeinstation

Ärztl. Ansprechpartner Telefon:
Auf Ihrer Station seit: In stationärer Behandlung seit:

Aktuelle Vigilanz


RASS Ramsay am Tag in der Nacht

Problemkeime


Selbstverständlich übernehmen wir auch Patienten mit resistenten Erregern, müssen zur besseren Organisation aber darüber informiert sein.
MRSA: positiv negativ
Abstrichdatum:

VRE: positiv negativ
Abstrichdatum:

MRGN: positiv negativ
Abstrichdatum:

Anamnese


Beatmet seit: Anzahl der Extubationsversuche:
Aktueller Beatmungszugang: Endotrachealtubus Trachealkanüle Maske
Aufnahmediagnose in Ihr Krankenhaus / Kurzer Verlauf der stationären Behandlung:
Zur aktuellen Beatmung führende Diagnose:
Zur Langzeitbeatmung führende Grunderkrankung:
Weitere Diagnosen:

KHK

COPD

Dekubitus

Diabetes mellitus

chron. Niereninsuffizienz

 

z.n. Apoplexie

akute  Niereninsuffizienz

 

Alkoholabusus

Dialysepflicht

 

Sonstiges:
Labor:
Kreatinin: Hämoglobin: CRP:

Aktuelle respiratorische Situation


Überwiegend verwendete Beatmungsform: ca. h/d
FiO2: PEEP: Pinsp: AF:
BGA: arteriell       kapillär       zentralvenös
paO2: paCo2: pH: BE: Bikarbonat:

Spontanatmung mit: Liter O2/Minute ca. h/d
BGA: arteriell       kapillär       zentralvenös
paO2: paCo2: pH: BE: Bikarbonat:

Aktuelle Medikation


Adrenalin

Noradrenalin

Dobutamin

Clonidin

Midazolam


Propofol

Fentanyl

Sufentanil

Remifentanil

Ketamin


Heparin

Kalium

Insulin


Ernährung:

enteral

parenteral

Aktuelle Antibiose und außergewöhnliche Medikation:

Ausstattung


Tracheostoma


Tubus

plastisch


ZVK

dilatativ


Arterie

seit:


PEG

transurethraler Blasenkatheter

suprapubischer Blasenkatheter

Ab wann ist eine Übernahme möglich und gewünscht?