Islamische Krankenhausseelsorge

Die Betreuung der Patienten an der Thoraxklinik Heidelberg mit islamischer Seelsorge besteht seit 2012.

 

Die islamische Seelsorge kümmert sich um das seelische Befinden der muslimischen Patienten, insbesondere in schweren Krankheitssituationen. Die islamische Seelsorge hilft aufgrund der religiös-kulturellen Hintergründe bei der Vermittlung zwischen Patienten und Angehörigen einerseits und dem Krankenhaus und seinem Personal andererseits. Die islamische Seelsorge steht allen Patienten - sowohl Nichtmuslimen als auch Muslimen aller verschiedener Richtungen - mit Gesprächen und durch langfristige Begleitung zur Verfügung.

 

Aufgrund der Bestattungsrituale im Islam hilft die islamische Seelsorge auch nach dem Tod eines Patienten bei der Organisation und Durchführung der Leichenwaschung, des Totengebets und der Erdbestattung auf einem islamischen Friedhof in Kooperation mit einem islamischen Bestattungsinstitut, den örtlichen Moscheevereinen und den Friedhofsverwaltungen.

 

Die islamische Seelsorge an der Thoraxklinik kann Betreuung in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch und Arabisch anbieten.

 

Yalcin Tekinoglu, Jahrgang 1984, im Hauptberuf Jurist, kümmert sich als ausgebildeter, ehrenamtlicher islamischer Seelsorger um die muslimischen Patienten und Angehörigen. Er besucht regelmäßig einmal wöchentlich alle Stationen bei seinem Rundgang durch die Klinik. Darüber hinaus ist er bei Notfällen innerhalb kurzer Zeit, insbesondere bei Sterbefällen, jederzeit erreichbar.

 

Zu Herrn Tekinoglu kann bei Bedarf über das Stationspersonal oder über die Pforte (Tel.: 06221-396-0) Kontakt aufgenommen werden. In Urlaubszeiten wird Herr Tekinoglu von Herrn Rachid Aboulfath, hauptamtlicher islamischer Seelsorger am Universitätsklinikum Heidelberg (Tel.: 06221-5637-473, Email: rachid.aboulfath@med.uni-heidelberg.de, www.klinikum.uni-heidelberg.de/Islamische-Klinikseelsorge.115345.0.html?&L=3 ), vertreten.



Social Bookmarks