Qualitätsmanagement

Das Qualitätsmanagement der Thoraxklinik Heidelberg


Im Leitbild der Thoraxklinik ist niedergelegt, dass wir uns als eine der führenden Lungenfachkliniken Deutschlands und als ausgewiesenes Kompetenzzentrum in besonderem Maße zur Qualität verpflichten. Wir verfolgen das Ziel einer ständigen Verbesserung der Behandlungs- und Servicequalität sowie der Patientensicherheit.

Zudem sind wir nach  § 135a Abs. 1 SGB V zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität der von uns erbrachten Leistungen verpflichtet. Die Leistungen müssen dem jeweiligen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse entsprechen und in der fachlich gebotenen Qualität erbracht werden.
Abs. 2 sagt aus, dass Krankenhäuser verpflichtet sind, sich an einrichtungsübergreifenden Maßnahmen der Qualitätssicherung zu beteiligen, ein internes Qualitätsmanagement einzuführen und weiterzuentwickeln.

Struktur des Qualitätsmanagement

Grafik der Struktur des Qualitätsmanagement

 

Die Stabsstelle QM ist mit den Funktionen des Medizincontrolling (MC) und des Qualitätsmanagementbeauftragten (QMB) organisatorisch an die Geschäftsführung der Thoraxklinik-Heidelberg angebunden und unterstützt diese sowie die weiteren QM-Gremien im Rahmen der gesetzlichen sowie klinikinternen Anforderungen des Qualitäts- und Risikomanagements.

Sie hat vielfältige Aufgaben im Rahmen des QM-Managements wie z.B.:

  • Unterstützung der Geschäftsführung bei der Planung, Durchführung und Überwachung von QM-Aufgaben
  • Begleitung und Beratung bei der Einführung und Aufrechterhaltung eines QM-Systems bis hin zur Zertifizierung
  • Etablierung von Qualitätsindikatoren
  • Aufbau und Erstellung eines klinikinternen QM-Reporting
  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Festlegung von QM-Zielen zur Vorlage an das QM-Leitungsgremium
  • Risikomanagement mit Aufbau eines CIRS
  • Organisation und Sicherstellung der Durchführung von internen AuditsMitarbeit im QM-Leitungsgremium
  • Erstellung des gesetzlichen Qualitätsberichtes
  • Mitarbeit bei Erstellung des medizinischen Geschäftsberichtes
  • Führung des QM-Handbuches

 

Das QM-Leitungsgremium bestimmt die allgemeine Zielrichtung und trifft strategische Entscheidungen zum Qualitätsmanagement. Mitglieder des QM-Leitungsgremiums sind der Geschäftsführer, die Chefärzte, das Pflegemanagement, der Medizin-Controller sowie der Qualitätsmanagement-Beauftragte.

Die QM-Kommission setzt sich aus allen QM-Beauftragten der Klinik zusammen. Damit sichergestellt ist, dass alle Fachbereiche in der QM-Kommission vertreten sind, werden darüber hinaus von der QM-Kommission ggf. Vertreter weiterer Fachbereiche in die QM-Kommission berufen.

Das QM-Auditteam wird von der QM-Kommission in Abstimmung mit der Stabsstelle QM beauftragt und prüft im Rahmen von internen Audits die Umsetzung und Nachhaltigkeit von QM-Maßnahmen.

Die QM-Beauftragten der Bereiche sind die Informationsknotenpunkte zwischen allen Fachbereichen und der QM-Kommission.

 

 

Instrumente

Instrumente des Qualitätsmanagements

Befragungen

Alle 3 Jahre werden Patienten, Mitarbeiter und Einweiser im Rahmen einer 360°-Zufriedenheitsmessung befragt.

Kennzahlen

Qualitätsziele sind mit Kennzahlen hinterlegt, die regelmäßig ausgewertet werden.

Risikomanagement

In der Thoraxklinik wurde ein CIRS eingerichtet. Dies ist ein wichtiges Instrument zur Identifizierung von Risiken in der Patientenversorgung und deren unterstützenden Prozessen sowie zur zweckmäßigen Auswahl und Einleitung von geeigneten Maßnahmen zur Risikominimierung. Kennt man die Risiken, die Fehler auslösen, lassen sich Fehler vermeiden oder jedenfalls verringern. CIRS ist eine international anerkannte Methode, wird in vielen Ländern praktiziert und ist wegen seiner fehlervermindernden Wirkungen bewährt.

Daneben existieren zahlreiche weitere Strukturen zur Minimierung von Risiken, wie z. B. das betriebliche Frühwarnsystem, ein strukturierter Alarm- und Evakuierungsplan, Monitoring der Infektionsstatistik u.v.m.

Projektmanagement

Im Haus existiert ein strukturiertes Projektmanagement, in dessen Rahmen alle Projekte über das Qualitätsmanagement und hier insbesondere über die QM-Kommission im Blick gehalten werden.

Interne und externe Audits

Mit dem Instrument der Begehungen wird die Durchdringung von Regelungen überprüft; gleichzeitig wird deren Umsetzungsgrad in der Praxis festgestellt. Bei Abweichungen von den Soll-Vorgaben werden diese analysiert und geeignete Maßnahmen ergriffen.

 

Kontakt

Frank Bost

Tel.: 06221/ 396 1903

Fax: 06221/ 396 1905

frank.bost@med.uni-heidelberg.de

 



Social Bookmarks