Dr. med. Name

Univ.-Prof. Dr. med. Michael Thomas

Chefarzt der Abteilung Onkologie Innere Medizin

Thoraxklinik-Heidelberg gGmbH
Amalienstrasse 5
69126 Heidelberg


Tel. 06221-396 1301
Fax. 06221-396 1302

 michael.thomas@med.uni-heidelberg.de

 


Ausbildung und beruflicher Werdegang

1979 – 1985

Studium der Humanmedizin an der Justus-Liebig Universität Gießen

1985

Approbation

1986 – 1987

Klinik für Innere Medizin des Evangelischen Krankenhauses in Gießen (Chefarzt: Prof. Dr. B. Leinweber)

1987

Promotion

1987 – 1992

Medizinische Klinik der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf Abteilung für Hämatologie, Onkologie und klinische Immunologie (Direktor: Prof. Dr. med. W. Schneider)

1992 – 2005

Medizinische Klinik der Westfälischen Wilhelms Universität Münster Abteilung für Hämatologie, Onkologie, Hämostaseologie und Pneumologie (Direktor: Prof. Dr. med. W.E. Berdel; bis 09/97 Prof. Dr. med. J. van de Loo)

1992

Facharzt für Innere Medizin

1992

Fachkunde „Notfallmedizin“

1994

Schwerpunktbezeichnung „Hämatologie und internistische Onkologie“

1994 - 1995

Berufsbegleitende Fortbildung „Health Management“

1996

Fachkunde „Leitender Notarzt“

1996

Schwerpunktbezeichnung „Pneumologie“

1996

Ernennung zum Oberarzt

1997

Habilitation und Erteilung der Venia legendi für das Fach „Innere Medizin“ Habilitationsschrift: „Bedeutung des Onkoproteinnachweises für die Therapieoptimierung beim lokal weit fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom“

2000

Fakultative Weiterbildung „Spezielle Internistische Intensivmedizin“

9-10 / 2000

Visiting Professor an der Pulmonary Division der University of Pennsylvania

2002

Wissenschaftspreis der Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO) in der deutschen Krebsgesellschaft

2004

C 3 - Professor für Innere Medizin (Pneumologie) an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster

2005

Chefarzt - Internistische Onkologie der Thoraxtumoren -  Thoraxklinik an der Universität Heidelberg und Universitätsprofessur für Internistische Onkologie der Thoraxtumoren, Universität Heidelberg

2006

Zusatzbezeichnung "Palliativmedizin"

 

 

Aus- und Weiterbildungsermächtigungen

Innere Medizin

Hämatologie und Internistische Onkologie

Palliativmedizin

Spezielle Internistische Intensivmedizin

 

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

  • International Association on the Study of Lung Cancer (IASLC)
  • European Society of Medical Oncology (ESMO)
  • American Society of Clinical Oncology (ASCO)
  • European Respiratory Society (ERS)
  • Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO)
  • Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO)
  • Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
  • Deutsche Gesellschaft für Pneumologie (DGP)

 


Reviewer in Fachjournalen

  • International Journal of Cancer
  • European Respiratory Journal
  • Respiratory Medicine
  • Annals of Oncology
  • Lung Cancer
  • Respiration
  • Chest
  • Cancer
  • Pneumologie
  • Onkologie

2002

 

Preise

Wissenschaftspreis der Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO) in der deutschen Krebsgesellschaft.

2010

John-Mendelsohn-Studienpreis der Deutschen Krebsgesellschaft

 

 

 



Social Bookmarks